Qigong- Live Kurs für Zuhause

Gesponsert von deiner Krankenkasse.

Video abspielen

Warum Qigong?

Zentrale Prüfstelle für Prävention

Das Beste? Deine Krankenkasse übernimmt bis zu 95 % der Kursgebühr.

Für wen ist der Qigong online Kurs?

Für alle, die sich Zeit für sich selbst nehmen wollen. Qigong kann dich vielseitig unterstützen:

Gesundheit & Wohlbefinden

Qigong fördert Gleichgewicht, Flexibilität und Stärke. Es hilft dir, Stress abzubauen und deinen Blutdruck zu senken.

Klarheit & Entspannung

Qigong hilft dir, deinen Geist zu fokussieren, Angst und Stress zu reduzieren und deine Schlafqualität zu verbessern.

Selbstwahrnehmung

Qigong lässt dich zu dir selbst finden. Wie? Durch das wachsende Bewusstsein für deinen Körper, Geist und deine Emotionen.

Qigong Online Kurs Urte

Vorteile vom Online Kurs?

Was andere über den Kurs sagen

100 % Geld-zurück-Garantie

Finde heraus, ob der online Kurs das Richtige für dich ist. Melde dich einfach über den Button an. Du bekommst innerhalb von 48h den Link per E-Mail zugeschickt. Falls dir der Online Kurs nicht gefällt, bekommst du dein Geld zurück.

Deine Kursleiterin

Ich bin Urte. Auf der Suche nach Ausgleich zu einer beruflich herausfordernden Tätigkeit habe ich vor über 20 Jahren mit Qigong  begonnen. Seit 4 Jahren teile ich meine langjährigen Erfahrungen in Kursen mit vielen Menschen.

Spannungen loslassen statt festhalten ist gar nicht so einfach. Das Hier wahrzunehmen und auf das Jetzt fokussieren, bringt meine Gedanken zur Ruhe. Gleichzeitig kann ich innere Stärke durch fließende Bewegungen aufbauen. Das hilft mir, Situationen achtsam und entspannt zu begegnen.

Die Übungen kann ich überall machen – jede Wiese, jeder Raum. Ohne großes Umziehen. Einfach starten.

Hast du noch Fragen?

Komm einfach zur Probestunde vorbei. Wenn du danach weiter machen willst, bist du herzlich eingeladen.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Krankenkasse Präventionskurse bezuschusst, reicht ein kurzer Anruf mit der Frage, ob und mit wie viel deine Krankenkasse ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention)-zertifizierte Kurse unterstützt. Der Betrag liegt zwischen 50 und 95%.



Du bekommst am Ende des Kurses von uns eine Teilnahmebestätigung, die du bei deiner Krankenkasse einreichst. Die Erstattung erfolgt in der Regel innerhalb weniger Tage.

Mache nur Übungen mit, die dir gut tun. Wenn du unsicher bist, erkundige dich am besten bei deinem Hausarzt.

Qigong gilt als eine Art „Urform“ für viele weitere asiatische Bewegungsformen wie z.B. Tai Chi oder Kung Fu. Die Anfänge lassen sich ungefähr 2.500 Jahre zurückverfolgen. Qigong und Tai Chi sind eng verknüpft mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und werden auch als die Bewegungsformen der TCM bezeichnet.

Die Bewegungen des bewegten Qigong und des Tai Chi werden nach bestimmten „Prinzipien“ in einer festgelegten Reihenfolge – einer sogenannten Form – gelehrt und gelernt. Gemäß den Prinzipien des Ying/Yang wird der Mensch als eine Einheit betrachtet – die aufeinander folgenden, meist fließend ineinander übergehenden Bewegungs- und Atemübungen vereinen Körper, Geist und Seele miteinander und harmonisieren sie. 

Nach einiger Zeit regelmäßiger Praxis wirken beide Bewegungssysteme positiv aus auf unser Wohlbefinden und werden mittlerweile weltweit zur Prävention insbesondere bei Herzkreislauf-Erkrankungen, Rückenerkrankungen, Gelenkproblemen und muskulären Dysbalancen eingesetzt. Der Körper wird beweglicher, die Körperwahrnehmung und -haltung verbessern sich, die Atmung vertieft sich und der Geist wird klarer. 

Der Begriff Qigong selbst ist erst in der jüngeren Zeit entstanden und umfasst viele Bewegungsformen, die zur „Pflege und Kultivierung der Lebensenergie“ entwickelt wurden. Ähnliches gilt für das Tai Chi, das seine Basis in der Selbstverteidigung findet. 



Die Wirkungen sind vielfältig, z.B. 

…“Tai Chi/QiGong scheint einen großen positiven Effekt auf eine gute Körperbalance zu haben und eignet sich deshalb, um Stürzen vorzubeugen. Geschuldet ist das vermutlich den langsamen, bewussten Bewegungen – die per se wenig Sturzpotenzial haben und auch im Training wenig Angst vor Verletzung/Sturz produzieren. (Yildrim 2016)”…

… “Eine Untersuchung von Cho (2014) weist z.B. darauf hin, dass sich unter einer Intervention mit Tai Chi/Qigong die Spannungen in den unteren Rückenmuskeln lockern und damit auch die Schmerzen reduzierten.” …

.. “Eine Studie von Zue (2019) untersuchte zudem, ob Tai Chi/QiGong wirksamer ist als Kräftigungsübungen, die statisch oder dynamisch durchgeführt wurden. Als Ergebnis zeigte sich, dass die neuromuskuläre Reaktion bei der Tai Chi-Kontrollgruppe deutlich höher war als bei den „konventionellen“ Übungen. Auch im Vergleich zu einem Training des Körperkerns schnitt Tai Chi besser ab.”…

…”Tai Chi/Qigong, so die Überlegungen von Wang (2013), wirken z.B. darüber, dass sie Aufmerksamkeit binden (und damit vom Stressor ablenken), allein schon aufgrund der schlichten Tatsache, dass sich Übunde auf Arme und Beine konzentrieren müssen. Aufmerksamkeitssteuerung wiederum ist z.B. mit einem ausreichenden Spiegel des Neurotransmitters Noradrenalin assoziiert” … “was ebenfalls hinaus der der Stress-, Angst und Depressionsschleife führen kann.”…

…”Dass sich der Schmerz bessert, führen Wissenschaftler auf verschiedene Effekte zurück. Tai Chi/Qigong wirkt und arbeitet körperlich und mental, beeinflusst darüber das endokrine System, und führt etwa dazu, dass der Körper Endomorhin und Enkephalin produziert. Beide haben opioide Wirkung und lindern Schmerzen.  Hinzu kommt der allgemein stärkende Effekt körperlicher Bewegung – kräftigere Muskeln sind stabiler. Darauf addiert sich mehr Beweglichkeit: Bewegung (z.B. Anspannen und Dehnen, wie üblich in Tai Chi/QiGong) entspannt im sprichwörtlichen Sinn die Muskeln. Und weniger verspannte Muskeln schmerzen weniger. Dazu gesellen dürften sich als weitere Komponente – die Faszien. Werden sie regelmäßig (vorsichtig bewegt), sind sie freier und lassen die Strukturen im Körper besser, im Sinne von reibungsloser, gleiten.”…  

… “Brian M Jones (2001) untersuchte in einer den Einfluss einer speziellen QiGong-Form auf die Produktion von Zytokinen. Zytokine sind Eiweiße, die z.B. entzündliche Prozesse modulieren (z.B. sie anfachen oder hemmen können) und die darüber eine Rolle bei der Immunantwort spielen. In Zusammenhang gebracht werden bestimmte Vertreter der Zytokine auch mit dem Aufkeimen bzw. der Eliminierung von Krebszellen und Tumoren. Jones fand Hinweise darauf, dass sich nach mehrwöchigem Training QiGong-Training das Verhältnis verschiedener Zytokine in eine „gesunde“ Balance schob. Zudem verzeichnete die Untersuchung ein Absinken des Kortisolspiegels. Kortisol ist eines der Stresshormone und gilt als immunsupprimierend, da es die Aktivität des Immunsystems hemmt.”…

Quelle: Josten S., Zahn U. (2022), Qigong und Tai Chi: Raus aus der Eso-Ecke. Welt der Krankenversicherung, medhochzwei Verlag

100 % Geld-zurück-Garantie

Finde heraus, ob der online Kurs das Richtige für dich ist. Melde dich einfach über den Button an. Du bekommst innerhalb von 48h den Link per E-Mail zugeschickt. Falls dir der Online Kurs nicht gefällt, bekommst du dein Geld zurück.